Foto: Haus der Geschichte
Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart

Vertrauensfragen

Der Anfang der Demokratie im Südwesten 1918–1924

Politik benötigt Vertrauen – früher wie heute. 1918 war nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg das Vertrauen in die Monarchie völlig zerstört. Die Große Landesausstellung »Vertrauensfragen – Der Anfang der Demokratie im Südwesten 1918–1924« zeigt, wie aus der Revolution die erste Demokratie in Baden und Württemberg entstand, die um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger warb. Sie schaut der jungen Demokratie im Südwesten beim Wachsen zu, macht die Leistungen und Anstrengungen, die Hoffnungen und Träume, die Schwierigkeiten und Ängste der Frauen und Männer von damals sichtbar. Gleichzeitig will sie zum Nachdenken und Diskutieren über die vielzitierte Vertrauenskrise der Demokratie heute anregen. In sechs Mitmacheinheiten können Besucherinnen und Besucher beispielsweise über zukünftige Formender Demokratie abstimmen, einen Medienführerscheinmachen oder am Teppich der Zugehörigkeit knüpfen.

Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Urbansplatz 2
70182 Stuttgart


Webseite: www.hdgbw.de

Route