Reuchlinhaus, Schmuckmuseum, Pforzheim

Offene Horizonte

Sonderausstellung, Schätze zu Humboldts Reisewegen, Texte, Bilder, Messinstrumente, Artefakte und Schmuckstücke

Die Sonderausstellung »Offene Horizonte - Schätze zu Humboldts Reisewegen« im Schmuckmuseum Pforzheim gibt ein facettenreiches Bild von Alexander von Humboldt wieder, der vor 250 Jahren, 1769, in Berlin geboren wurde und Wegbereiter einer neuen, ganzheitlichen Auffassung von Wissenschaft war. Zwei große Expeditionen führten ihn nach Südamerika (1799-1804) und über das Baltikum nach Russland und Zentralasien (1829). Anhand von Texten, Bildern, Messinstrumenten, vielfältigen Artefakten und Schmuckstücken von seinen Reisewegen und Lebensorten widmet sich die Schau einem Forscher, dessen von den Idealen der Aufklärung geprägtes Weltbild nach wie vor fasziniert. Die einzelnen Objekte und Schmuckstücke stehen im kulturellen und historischen Kontext der ungemein ereignisreichen fast neunzig Lebensjahre Alexander von Humboldts.
Begleitend findet ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm statt, etwa mit szenischen Lesungen, einem Vortragsabend mit Prof. Dr. Oliver Lubrich sowie einem Symposion am Internationalen Museumstag.

Laufzeit bis 8. September

Reuchlinhaus
Jahnstraße 42
75173 Pforzheim

Telefonnummer: 07231 392126
Webseite: www.schmuckmuseum.de

Route

Weitere Ausstellungen: „Pforzheim“

Expedition
20 - 23. Juni 2019 Reuchlinhaus, Pforzheim
Paul Schwer
20. Juni - 7. Juli 2019 Reuchlinhaus, Pforzheim