Theater, Großes Haus, Pforzheim

Faust I

Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe, Einführung 20 Min. vor Vorstellungsbeginn


Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe

Die sprachgewaltige Suche nach Sinn und Wahrheit

Der wissensdurstige, in sich zerrissene Gelehrte Faust sehnt sich nach absoluter Wahrheit. Ein Deal mit Mephisto verspricht Faust die Erkenntnis über das Wesen aller Dinge. Die Reise führt ihn in Auerbachs Keller und in die Walpurgisnacht und mündet in Fausts Begegnung mit Gretchen, die er für einen Augenblick lang begehrt und dann schnell wieder fallen lässt. Der Trip in ungewohnte Sphären gerät völlig aus dem Ruder und mündet in einer Tragödie

Goethes Faust ist ein literarisches Meisterwerk, das als Allegorie auf das Leben und die mit ihm verbundenen Zweifel und Hoffnungen seinesgleichen sucht. Fausts Sinnsuche ist aktuell in unserer modernen Welt, die für viele immer undurchschaubarer wird. Dabei steht der Gelehrte auf einem kritischen Prüfstand, denn er folgt kaum mehr einem romantischen Ideal, wenn er sein Leben bilanziert; vielmehr agiert er als Global Player inmitten eines Systems, das menschliche Gefühle oftmals dem persönlichen Gewinn opfert. Die Neuinszenierung von Faust I markiert den Start einer spannenden Auseinandersetzung mit dem Faust -Mythos; für die nachfolgende Saison ist die Aufführung des zweiten Teils am Theater Pforzheim geplant. Gemäß des neuen Baden-Württembergischen Bildungsplans ist Faust I ab 2019
Schwerpunktthema für das Abitur. Die Produktion wird deshalb mit gezieltem theaterpädagogischem Angebot auch speziell für Schulklassen angeboten.

Inszenierung Thomas Münstermann

Theater
Am Waisenhausplatz 5
75172 Pforzheim

Telefonnummer: 07231 392440
Webseite: www.theater-pforzheim.de

Route

Weitere Veranstaltungen: „Theater, Pforzheim“