Messe Straßburg Parc des Expositions Wacken, Strasbourg

Immer mehr Bioweine auf Straßburger Weinmesse mit 600 Winzern

129 Biowinzer laden zur Mega-Weinprobe ein


Auf der Messe der unabhängigen Winzer Frankreichs vom 14. bis 17. Februar 2020 können die Besucher Weine bei 576 verschiedenen Winzern probieren. Alle Regionen Frankreichs und beispielsweise auch die Insel Korsika sind vertreten. 129 Biowinzer sind dabei, sowie 15 Winzer mit biodynamischem Anbau und 123 Träger des staatlichen Labels für Umweltschutz. Im direkten Gespräch mit dem Weinbauern – oder der Winzerin – lässt es sich herrlich darüber fachsimpeln, wo die Traube gewachsen ist und wie der edle Tropfen ausgebaut wurde. Hinter jedem Stand steht die Winzerfamilie persönlich. Denn nur wer den Wein selbst anbaut und vermarktet, darf Mitglied sein im Berufsverband Syndicat des Vignerons Indépendants de France, welcher die Weinmesse nun schon zum 27. Mal für seine Mitglieder organisiert. Rund 50 000 Besucher an vier Tagen werden auf dem Messegelände Parc des expositions in Straßburg erwartet. Dabei ist die Messe nur eine von einem Dutzend ihrer Art in Frankreich. Das Erfolgsgeheimnis? Im Unterschied zu anderen Weinmessen kann man das edle Nass hier nicht nur gratis probieren, sondern auch kaufen und mitnehmen, anstatt sich die Flaschen umständlich liefern zu lassen. (Sackkarren stehen für den Verleih bereit.)
Wer will, kann mit dem Probierglas, das jeder Besucher am Eingang erhält, von Stand zu Stand schlendern und sich ein paar Schlückchen einschenken lassen. Man kann den Besuch aber auch in der Reihenfolge eines Gourmet-Menüs aufbauen: Zu Beginn bietet sich quasi als Apéro ein Gläschen Champagner, Crémant oder Pineau de Charentes an. Aber wo? Die Messestände sind bunt gemischt über die zwei Hallen auf dem Straßburger Messegelände verteilt. Das sei Absicht, erklären die Organisatoren. Winzer aus der gleichen Region erkennt man an der gleichen Farbe auf dem Schild des Messestands. Zur Orientierung hilft auch ein Messekatalog.
Wer mit einem edlen Weißwein startet, kann man diesen zum Entrée noch mit ein paar Austern ergänzen. Am Rand der Messehalle gibt es einige wenige Stände mit Köstlichkeiten zum Essen. Danach kann man sich nach Art eines französischen Menüs an die nächsten Weinsorten wagen. Zum Burgunder oder Merlot lockt ein Käsestand oder die Gastro-Bewirtung. Und zu Sauternes oder Muscat aus dem Languedoc-Roussillon bietet sich ein Sandwich mit Gänse- oder Entenleberpastete an. Hält man sich an eine solche oder andere wohlüberlegte Reihenfolge, erfahren die Geschmacksknospen eine Steigerung und sind nicht schon mit dem ersten Schluck herben Rotweins überfordert. Aber aufgepasst! Zum guten Ton gehört: Weniger ist mehr. Denn mit jedem Mal Probieren lässt die Sensibilität von Nase und Gaumen zum Erkennen der feinen Unterschiede nach. Auch wegen des Alkohols nutzen Kenner gerne auch die überall vorhandenen Spuckeimer. A votre santé!
Ort:
Straßburg, Messegelände Parc des Expositions (Wacken), Halle 20
Öffnungszeiten:
Freitag, 14. Februar 2020: 11 bis 21 Uhr
Samstag, 15.2. und Sonntag, 16.2.: 10 bis 19 Uhr
Montag, 17. Februar: 10 bis 17 Uhr

Eintritt: 6 Euro (Probierglas und Weinprobe inklusive)
Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren haben freien Eintritt bei Begleitung eines Erwachsenen. Sie erhalten kein Probierglas.

Unter dem folgenden Link kann man die Liste der Aussteller einsehen und den Besuch vorbereiten:
https://www.vigneron-independant.com/search-salon?salon=104383&keywords=

Messe Straßburg Parc des Expositions Wacken
7 Place Adrien Zeller
67000 Strasbourg

Route

Weitere Veranstaltungen der Rubrik „Märkte + Messen“